Titel
/


Kromfohrländer vom AmmenbergUntertitel

 

Februar 2020

AM ROSENMONTAG SIND WIR GEBOREN

Aus den Christkindern sind nun Rosenmontagskinder geworden. Anou öffnete ihr Überraschungspaket und schenkte am 24.02.2020 mühelos neun wunderschönen Welpen das Leben.

Die weiteren Ereignisse sind unter C-Wurf zu finden.





WELPENERZIEHUNG

Bevor wir bald alle Hände voll zu tun haben, möchte ich die Zeit nutzen und mich zum Thema Welpenerziehung äußern. Immer wieder werde ich von Besuchern nach Büchern und Tipps gefragt und gerne gebe ich meine Erfahrungen  und Wissen weiter. Ich bin überzeugt, dass es viele sehr gute Erziehungsratgeber gibt, aber zu viel Lesestoff oft einmal zu Verunsicherung und Ratlosigkeit führen kann. Einerseits ist das Bestreben der frischgebackenen Welpenbesitzer sehr groß, alles richtig zu machen und trotzdem können mit einem Welpen auch Situationen entstehen, in denen man überfordert ist, oder aus Unwissenheit Fehler begeht. Manchmal sind die Menschen auch verunsichert, weil sie in der Hundeschule Erziehungsratschläge bekommen, die sich einfach mit ihrem Hund nicht umsetzen lassen. 

Mit großer Freude möchte ich heute Lisa Stolzlechner, eine innovative Welpen- und Junghundetrainerin aus Wien, vorstellen, Auf ihrer Webseite hat sie einen Podcast, in dem sie auf wichtige Welpenthemen eingeht, und sie bietet Einzelberatungen in Wien, sowie Onlineberatungen an. Durch ihr Studium und ihre Masterarbeit beschäftigte sie sich intensiv mit dem Verhalten von Hunden und hat sich auf das Training mit Welpen und Junghunden spezialisiert. Ihr Projekt ist einmalig, vielversprechend und macht mich sehr glücklich, weil die Möglichkeiten zur Erziehung und Prägung, die man mit einem Welpen hat, oft nicht genutzt werden.


DIE CHRISTKINDER KOMMEN BALD

Wenn man einmal von den unangenehmen Vorgängen im Körper einer trächtigen Hündin, die bald gebären wird absieht, geht es Anou sehr gut. Nachdem sich ihr Bauch gesenkt hat, kann sie nun auch wieder besser fressen. Da Anou schon immer mit mir "gesprochen" hat, teilt sie mir auch in diesem Zustand immer mit, wenn sich seltsame Dinge in ihr regen. Anfangs waren es zappelnde Welpen, jetzt sind es Senkwehen, die sie mir mit Hundestimme ankündigt und möchte, dass ich mich neben sie setze. Ihr Atem ist schwer und ich bin voller Mitgefühl für ihre Empfindungen, denn so ähnlich ist es auch für uns Frauen, wenn wir unsere Kinder auf die Welt bringen. Dorle ist ebenfalls wie ein ruhiger Schatten neben Anou und gibt ihr Schutz und Fürsorge. Wir sind schon sehr gespannt auf unsere Christkinder.


HERZKLOPFEN

Die sechste Woche ist nun bald schon vorbei. Anou hat ihren Appetit wieder gewonnen und ordentlich zugelegt. Fast täglich wächst ihr Bauchumfang und gestern habe ich mit meinem Stethoskop ganz behutsam nach Herztönen gesucht.

Am Ende der sechsten Trächtigkeitswoche sind sie einzeln gut hörbar und mit viel Geduld konnte ich auch wirklich zartes Klopfen hören. Das ist für mich immer wieder ein sehr glücklicher Moment und die Vorfreude wächst mit Anous Bauch. 

Wir sind damit beschäftigt, ausgewählte Familien persönlich zu treffen, die sich einen Welpen aus unserer Zucht wünschen. Auch das ist immer eine sehr schöne Zeit, weil wir nette Menschen kennenlernen und uns dann gemeinsam auf die kleinen Hunde freuen dürfen.

In ein paar Tagen werden wir für Anou die Wurfkiste aufbauen und sie damit vertraut machen. Ob sie darin ihre Geburt haben wird, ist ungewiss, denn Anou wird selbst genau wissen, wo und wie sie ihre Welpen bekommen wird.