Titel
/


Kromfohrländer vom Ammenberg

 

Januar 2020

WIR HABEN ES GEAHNT

Anous Veränderung in den letzten Tagen war nicht zu übersehen. So zierlich wie sie gebaut ist, zeichneten sich seit kurzem sehr deutlich Bauchrundungen ab. Auch ihr sonst großer Appetit ist durch die Hormonumstellung ziemlich wählerisch geworden und ihr Ruhebedürfnis mit körperlicher Anlehnung an einen Menschen ist sehr ausgeprägt. 

Was wir schon geahnt haben, wissen wir nun sicher. In ihrem kleinen Bäuchlein schlummern noch gut beschützt winzige Hundewelpen. Nach einer Ultraschalluntersuchung, die eine Trächtigkeit bestätigte, können wir Ende Februar mit der Geburt rechnen. 


SICHTUNG DES B - WURFS VOM AMMENBERG

Das neue Jahr 2020 begann fast übergangslos mit weiteren spannenden Hundeereignissen. Am Sonntag, den 12. Januar war der Sichtungstermin des B - Wurfs vom Ammenberg. Brix hatte die längste Anfahrt und kam bereits am Freitagabend mit seiner Familie in Amberg an. Deshalb konnten wir dann am Samstagnachmittag einen spontanen Spaziergang mit Brix Schwester Biri organisieren. Bisou konnte wegen ihrer derzeitigen Läufigkeit leider nicht mitkommen und Bella war anderweitig verplant. Dorle und Anou bildeten mit Brix und Biri ein attraktives Hunderudel und es machte uns allen sehr viel Spaß miteinander zu plaudern und die Hunde zu beobachten. 


Am Sonntag fand die Sichtung mit unserer Zuchtwartin Diana Stangl statt, die sich mit viel Hingabe, Zeit und Einfühlungsvermögen jedem einzelnen Hund und deren Besitzer widmete. Es ist erstaunlich, dass sich in dem Wesen, Verhalten und Erscheinungsform nicht viel verändert hat. Bella, Bisou, Brix und Biri sind vier wunderschöne Hunde, die Liebe, Glück, Individualität, Gesundheit und Vitalität ausstrahlen. Es macht mich sehr glücklich, dass unser Ziel, gut sozialisierte Hunde auf die Welt zu helfen, die ihren Besitzern Freude und Zufriedenheit bereiten, sich bei allen fortsetzt und sehr gut weiterentwickelt hat. Alle haben die Prüfung bestanden und sind glücklich mit Ahnentafel und Zuchtzulassung wieder nach Hause gefahren.

Mein großer Dank gilt allen, sowohl Diana als Freundin, mit der ich seit vielen Jahren vertrauensvoll zusammenarbeite, als auch den Familien, die mit großer Liebe und Fürsorge mit ihren Hunden leben. Das ist für mich eine sehr glückliche Bestätigung, die richtigen Menschen mit dem passenden Hund zusammengeführt zu haben.

Eine Sichtung ist für alle Hunde sehr aufregend und selten entstehen schöne Bilder, zumal ich auch keine Zeit hatte, selbst zu fotografieren. Wer meine Bilder kennt, weiß, dass ich ungern gestellte Bilder bei Kunstlicht fotografiere, erschwert durch die aufgeregte Situation sensibler Hunde und deren Besitzer. Das spüren die Hunde ganz genau und erkennen auch nicht die Notwendigkeit für ein Foto, wenn alles um sie herum viel interessanter riecht und aussieht. Sichtungsbilder wirken immer ein wenig wie Polizeifotos, deshalb zeige ich sie auch nicht. Ihr Zweck dient uns Züchtern zur Dokumentation in unserem Zuchtprojekt. 

ES BLEIBT WEITER SPANNEND

Anou haben wir an diesem Tag geschont, sie durfte gut beschützt mit Dorle zusammen bei meiner Mutter bleiben. Ihr Schutzbedürfnis und ihre Anhänglichkeit ist sehr ausgeprägt, auch ihr Appetit ist seit zwei Tagen ganz schlecht. Wir haben Ende der Woche einen Termin zum Ultraschall und erwarten weitere spannende Nachrichten.


Dezember 2019

"IHR KINDERLEIN KOMMET …"

Am 24.12.19 waren wir mit Anou bei einer Hundehochzeit. Was bei dieser Begegnung passiert ist, kann man unter C - Wurf erfahren.