Kromfohrländer vom Ammenberg

Hochzeit

Die Planung des E-Wurfs ist wieder einen Schritt weiter gekommen. Anou und Bolle haben sich in der Abendsonne getroffen und dann ging alles sehr schnell. Die beiden waren voneinander hin und weg und trotz Hormonrausch bemerkenswert entspannt.  Auch beim nächsten Stelldichein zwei Tage später verlief die Vereinigung der Beiden als wäre es das Selbstverständlichste der Welt. 

Wenn man den Vorzeichen glaubt, dann würden aus einer so schönen Verbindung tolle Welpen entstehen. Wir hoffen es!
Nun heißt es abwarten und in vier Wochen die Gewissheit bekommen, dass es wirklich einen E-Wurf bei uns geben wird.


Trächtigkeit

Es ist immer wieder aufregend und magisch, wenn wir bei unserer Tierärztin den ersten Blick auf die Welpen erleben. Beim Ultraschalltermin leuchteten uns einige kleine Hundebabys entgegen. Ein Bild war so deutlich zu sehen, dass wir die Wirbelsäule und die kleinen Füßchen erkennen konnten. 

Anou geht es sehr gut, sie wirkt zufrieden und ist sehr anhänglich und entspannt. Ihre Taille beginnt bereits ein wenig breiter zu werden und in zwei oder drei Wochen sind die Kleinen dann schon vielleicht zu spüren.

Bald ist 2/3 der Trächtigkeit vorbei und Anou`s Bauchumfang wächst von Tag zu Tag. Sie ist sehr entspannt, unglaublich sanft und anlehnungsbedürftig und wir geben ihr natürlich alle Liebe und Zuwendung, die sie braucht. 

Ab heute zählen wir die Tage bis zur Geburt und treffen langsam alle Vorbereitungen. Anou ruht sich sehr viel aus, aber draußen ist sie immer noch gerne unterwegs, wenn auch etwas schwerfälliger als sonst. Die Welpen bewegen sich schon sehr kräftig  und wir können sie immer spüren, sobald wir unsere Hände auf ihren Bauch legen. Die ersten leichten Senkwehen haben begonnen und ihre äußere Form hat sich dadurch verändert - der Bauch hängt nun weiter unten und die Taille ist wieder zu sehen. Das ist ganz normal und kann bis zu zwei Wochen vor der Geburt beginnen. Als eine erfahrene Mutter gibt sich Anou dem Ganzen wunderbar hin.


Geburt

Nach einer etwas unruhigen Nacht, aber noch ohne Anzeichen einer gleich beginnenden Geburt, brachte Anou kurz nach 6:00 Uhr morgens völlig überraschend und ohne große Anstrengung einen kräftigen und bildschönen Jungen auf die Welt. Die nachfolgenden acht Kinder wurden in regelmäßigen Abständen ebenso mühelos geboren, nur die zwei Letzten ließen sich etwas länger Zeit, bis sie endlich auch in die Wurfkiste purzelten. Alle zusammen sind ausgesprochen hübsch, von Anfang an kräftig und ausgeglichen. 

Wir sind Anou und Bolle unglaublich dankbar und sehr glücklich über dieses kleine Wunder.