Kromfohrländer vom Ammenberg

Neues 

"Gibt es wieder einen Wurf im kommenden Jahr? Diese Frage wird mir oft gestellt und ich muss darüber ein wenig lächeln, weil es mich freut und die Vorstellung sehr schön ist. Tatsache ist aber, dass wir nach einer intensiven Aufzucht unserer acht Welpen zunächst einmal eine Pause brauchen. Wir haben im Herbst die Sichtung unseres C-Wurfs zu organisieren und müssen erst abwarten, ob unsere Cannelle eine Zuchtzulassung erhält. Sollte sie zur Zucht geeignet sein, müsste im kommenden Jahr auch noch ihr Läufigkeitszyklus so passen, dass wir uns die Zeit für das Kennenlernen der Familien und die Aufzucht einrichten können. Anou ist zwar fit wie ein Turnschuh und strotzt vor Energie, aber wir lassen ihr trotzdem ein wenig Erholungszeit. Durch die Trächtigkeit verschiebt sich immer etwas der Zyklus und es ist noch nicht einschätzbar, ob es im Winter 2022/2023 auch mit ihrer Läufigkeit so passt, dass wir konkret planen können. 

"Ja, es wird einen E-Wurf geben, eventuell 2022 oder 2023". Wir können also entspannt die kommende Zeit abwarten, uns anderen Themen widmen und mit der Entwicklung eines neuen Projekts beschäftigen. Wie in vielen anderen Dingen, bedeutet auch das sehr viel Arbeit und Vorbereitung. Es soll gut und einmalig werden und dazu gehören kreative Ideen und die kann man nicht erzwingen.

Was auf jeden Fall sehr aktiv bleiben wird, ist unser Instagram-Account. Dort finden sich viele Posts über die Entwicklung unserer Welpen und anderer Dinge, die in unserem Hundeleben passieren.